ÜberLeben

Die Lange Nacht der Bremer Museen

Zur Langen Nacht der Bremer Museen gibt es im Vegesacker Geschichtenhaus viel zu erleben: In unserer Ausstellung gibt es Kurzführungen durch die Vegesacker Geschichte. Vor dem Geschichtenhaus erzählt die StelzenSippe des Kulturladens Huchting von Auswanderung früher und heute und präsentiert in der Hafenschänke Lieder und Gedichte vom Aufbruch in eine bessere Welt. Nach Sonnenuntergang erscheinen auf der Fassade des Alten Speichers Schatten und Bilder aus einer Legende der Inuit.

Die Sonderausstellung in der Galerie des Vegesacker Geschichtenhauses zeigt Bilder und Skulpturen von Barbara Jorns und ihren Schülern.

Programm
18 – 20.30 Uhr Vegesack 1845 Spielführungen im Vegesacker Geschichtenhaus (je zur vollen und halben Stunde)

19 – 22.30 Uhr Performance – Auswanderung früher und heute StelzenSippe des Huchtinger Kulturladens

20 Uhr „Der genaue Blick“ Barbara Jorns führt durch die Ausstellung in der Galerie des Vegesacker Geschichtenhauses

21 Uhr Lieder und Gedichte über das Auswandern StelzenSippe des Kulturladens Huchting

22 Uhr Schattentheater auf der Fassade des Alten Speichers (bei schlechtem Wetter im Innenbereich)

22.30 – 0.30 Uhr Mit Laternen und Tranfunzeldem Klabautermann auf der Spur Spielführungen im Vegesacker Geschichtenhaus (je zur vollen und halben Stunde)

Eintritt: 12 Euro (ermäßigt 9 Euro)

Weitere Infos zur Langen Nacht der Bremer Museen finden Sie hier.

Foto: Irene Fechau